Header

  • Ich habe eine Vision...

    Ich habe eine Vision...

    In 2014 nutzte ich einen ruhigen Augenblick, um mich hinzusetzen und in die Tiefe meiner Seele zu lauschen. Was war es, was so tief in mir nach Ausdruck rief? Was wollte mir meine Seele so dringend mitteilen? Was war es, was in mir so sehr nach Außen drängte und nach Read More
  • Die 5 Schritte zum vollkommen bewussten, Göttlichen Schöpfer...

    Die 5 Schritte zum vollkommen bewussten, Göttlichen Schöpfer...

    WER sind wir wirklich, und welche Rolle haben wir im Kontext mit dem Leben, der gesamten Schöpfung und Gott? Auf diese Frage werde ich hier eingehen und einen Weg vorstellen, der Dich zu Deinem Höchsten Potenzial und zu wirklicher Erfüllung führt. ... Read More
  • Der Schlüssel zum natürlichen Zustand der Fülle

    Der Schlüssel zum natürlichen Zustand der Fülle

    Was ist das Geheimnis der großen, erfolgreichen Persönlichkeiten dieser Welt? Wie erreichen es diese Menschen, so viel auf der Welt zu bewegen und gleichzeitig alle dafür notwendigen Ressourcen zur Verfügung zu haben? Und woran liegt es, wenn wir selbst permanent Mangelzustände erleben, obwohl wir einen Beruf ausüben, den wir mögen? Read More
  • Spiritueller Bypass oder Verantwortung übernehmen?

    Spiritueller Bypass oder Verantwortung übernehmen?

    Sind wir Opfer eines kollektiv heraufbeschworenen Schicksals, dem wir nicht ausweichen können, oder sind wir Göttliche Schöpfer, ausgestattet mit der Macht, die Welt neu zu erschaffen und in eine lichtvolle Zukunft zu steuern? ... Read More
  • Glück und wahre Erfüllung...

    Glück und wahre Erfüllung...

    Was macht eigentlich wirkliches Glück aus? Wie können wir uns in unserem Leben zur vollkommenen Entfaltung bringen, unser Höchstes Potenzial finden und leben, Freiheit, Enthusiasmus, Begeisterung und die totale Erfüllung erreichen? ... Read More
  • Die Verbindung zum Göttlichen wiederherstellen

    Die Verbindung zum Göttlichen wiederherstellen

    Unsere Seele ist das Göttliche, das die Essenz unseres Wahren Selbstes ist. Es ist die gleiche Kraft, die auch die Natur sich selbst erschaffen und in den vollkommensten Formen erblühen lässt. Es ist DAS LEBEN selbst, das sich in immer neuen Formen und Farben hervorbringen und erfahren möchte. ... Read More
  • Wie Du zum bewussten Schöpfer wirst

    Wie Du zum bewussten Schöpfer wirst

    Im Leben geht es nicht darum, jeden Tag zu schauen, was das Leben Dir bringt und wie Du damit umgehst, sondern es geht darum, dass Du Dein Leben jeden Tag selbst von Neuem erschaffst und Dich dann innerhalb Deiner eigenen Schöpfung selbst erfährst. ... Read More
  • Bewusstsein, Energie und Wissenschaft

    Bewusstsein, Energie und Wissenschaft

    Insbesondere die Physik des 20. und 21. Jahrhunderts offenbart uns neue Aspekte, die Wissenschaft und Spiritualität immer mehr miteinander in Verbindung bringen. Seit der Entstehung der Quantenphysik entdecken die Wissenschaftler zunehmend in dessen Gesetzmäßigkeiten die großen spirituelle Wahrheiten ... Read More
  • Das Gesetz des Geistes

    Das Gesetz des Geistes

    Alles, was Du in das Universum hinein gibst, egal, ob Glaubensvorstellung, Gedanke, Gefühl, Wort oder Tat, erschafft eine Wirkung und kehrt unwiderruflich zu Dir zurück... Read More
  • 7 Fragen, die Dein Leben verändern...

    7 Fragen, die Dein Leben verändern...

    Wenn wir uns dieser Tage in der Welt umschauen, werden wir beobachten, dass diese aus den Angeln zu geraten scheint, während wir selbst möglicherweise dabei zuschauen, ohne zu wissen, wie wir darauf reagieren oder an den Ereignissen mitgestalten können, um diese in eine heilsame, lichtvolle Richtung zu lenken. ... Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Positive Realitätsgestaltung im alten und neuen Zeitalter

Der WegDie "positive Realitätsgestaltung" gewinnt in der aktuellen Zeit eine ganz besondere Bedeutung, insbesondere dann, wenn wir ihr die Bedeutung geben, die sie tatsächlich hat. Und dies noch mehr, wenn wir verstehen, welche Rolle wir in dem gesamten Prozess der Erschaffung der Wirklichkeit haben, und warum.

Der individuelle Lebenslauf des Einzelnen spielt hierbei eine besondere Rolle, denn das Leben ist keine zufällige Aneinanderreihung äußerer Ereignisse und Schicksalsschläge, sondern es folgt einem genau geplanten roten Faden, einer göttlichen Agenda der jeweiligen Seele.

Solange wir dies in unserem Leben nicht erkennen, scheinen wir Spielball eines willkürlichen Schicksals zu sein. Sobald wir aber merken, dass wir uns auf einem bestimmten Weg befinden, der tatsächlich ein Lebensziel beinhaltet, welches einem Höheren Ganzen dient, erwachen wir aus dem Dornröschenschlaf des Menschseins und werden wieder zu dem, was wir tatsächlich sind: Wunderbare und vollkommene Göttliche Schöpferwesen!

Um dies zu illustrieren, möchte ich Dir zunächst etwas über meine eigene "Lebensgeschichte" erzählen, bevor ich den Zusammenhang zur gegenwärtigen Entwicklung des Bewusstseins der Menschheit herstelle. 

Spirituelles Wachstum als WegMeine Lebensgeschichte ist eine Geschichte wie viele andere , die besondere "Schicksale" - oder sagen wir besser: "Lebenspläne" - beinhalten, und welche sich Seelen "erschaffen", die eine umfassende Veränderung in ihrem irdischen Inkarnationszyklus geplant haben. An dieser Stelle behaupte ich, dass jede Seele zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Abschluss ihrer unbewussten "Laufbahn" des "Konsumierens physischer Erfahrungen jeder Art und Farbe" plant, um dann vom unbewussten zum bewussten Leben über zu gehen und eine vollkommen neue Erfahrung der Ganzheit und der Vollkommenheit erschaffen zu können.

Die meisten Menschen, die eine umfassende Änderung in ihrem Leben initiieren, müssen jedoch zunächst durch eine oder mehrere größere Krisen in ihrem Leben gehen; Krisen, die sie förmlich dazu "zwingen", hinter den äußeren Schein des Lebens zu schauen um die tiefere Wahrheit und Wirklichkeit zu ergründen.

Eine Krise führt uns immer in eine Grenz-Situation, in der scheinbar "nichts mehr geht", oder in der der Schmerz so groß wird, dass wir uns für eine umfassende Veränderung entscheiden müssen. In meinem Fall war dies eine Krebserkrankung, die mich 1995 scheinbar aus heiterem Himmel traf. Und nachdem ich als Kind einer kirchlich extrem geprägten Pfarrersfamilie mein bisheriges Leben so gut wie möglich "nach Gottes Gesetzen" gelebt hatte, fragte ich mich: "Warum ausgerechnet ich? Warum nicht all die Menschen, die so viel Unheil auf die Welt bringen, und tatsächlich ich, der noch nie irgend einem Wesen geschadet hat?"

Sollte ich sterben? Oder hatte ich eine Chance, zu überleben, vielleicht sogar "in aller Herrlichkeit zu leben"?

Damals schenkte mir meine Mutter das Buch "Die Macht Ihres Unterbewusstseins" von Dr. Joseph Murphy. Zum ersten Mal kam ich in Kontakt mit einer Quelle, die behauptete, dass wir unser Schicksal durch unseren Glauben und unsere Gedanken bestimmen - unbewusst oder bewusst. Und ich las, dass wir, wenn wir uns nur fest genug darauf ausrichten für jegliches Problem eine Lösung erhalten und sogar "unheilbare" Krankheiten besiegen können.

Ich sah jetzt meine Chance und konzentrierte mich darauf, dass die Tumoren, deren größter etwa 10 cm groß war, immer kleiner wurden, bis sie schließlich ganz verschwanden. Das alles machte ich, während ich durch die medizinische Mühle durch musste, mit der Chemotherapie und allen ihren schlimmen Nebenwirkungen, und mit der anschließenden Bestrahlung, die ich auch noch über mich ergehen lassen musste.

Doch ich besiegte den Krebs, und ich bin bis zum heutigen Tag ohne Rückfall, vollkommen frei von Krebs!

Was gab mir den Glauben daran, dass ich wieder gesund werde?

Es war eine Vision, die ich hatte, während ich gerade eine Chemotherapie bekam. Ich fragte wieder: "Warum ausgerechnet ich? Ist Gott so grausam, dass er mir das antut, obgleich ich nichts 'getan' habe?" 

Und dann sah ich diese Vision: Ich sah mich viele Jahre später, mit einer Frau und mit einer Tochter. Und ich hörte eine Stimme sagen: "Du hast noch eine wichtige Aufgabe vor Dir. Du wirst mit vielen Menschen arbeiten und eine ganz wichtige Lebensaufgabe und Mission haben". Ich blickte sozusagen aus meiner Zukunft zurück auf die Person, die gerade die Chemotherapie bekam. Und da wusste ich: Wenn ich das alles noch erleben werde und wenn ich wirklich diese wichtige Aufgabe vor mir habe, dann muss ich ja zwangsweise wieder gesund werden. Dies gab mir die Kraft. Und ich ging durch die Krebsstation zu den anderen Krebspatienten und machte ihnen Mut. Ich sagte ihnen, dass sie einfach ganz fest daran glauben müssen, dass sie es schaffen werden, und dass sie dann wieder gesund werden...

Anfang 1996 wurde ich als geheilt entlassen. Es begann meine eigene Zeit der spirituellen Lehre, in der ich selbst Reiki erlernte, eine Astrologie-Ausbildung machte und das Channeling lernte. Von 1997 an führte Arbeitskreise zu den "Prophezeiungen von Celestine durch", weihte ab 2000 selbst Menschen in Reiki ein und führte Channeling-Seminare sowie Seminare zum Bewusstseinswachstum durch.

CoachingIm Jahr 2001 lernte ich meine Frau kennen. Im Jahr 2003 bekamen wir unsere Tochter, ein ganz besonderes Kind. Und beide sind Seelenverwandte, Seelengefährten, mit denen ich mich bereits auf der Seelenebene verabredet hatte.

Seit 2009 führe ich Intensivseminare durch, bei denen unglaublich viele wunderbare Dinge passieren. Die Verwirklichung meiner Vision war in mein Leben getreten, und sie zeigt mir die nächste Stufe meiner Arbeit, einer Arbeit, die die persönliche Realitätsgestaltung auf eine neue, überpersönliche, universelle Ebene hebt und uns den wahren Sinn unseres Lebens wieder zurück gibt.

Warum erzähle ich dies alles?

Ich erzähle dies deshalb, damit Du einen Eindruck davon erhalten kannst, welche Wege eine Seele nimmt, um ihre Vision zu verwirklichen. Ich erzähle dies, damit Du erahnen kannst, dass gerade schwierige Umstände uns zu unseren größten Entwicklungssprüngen verhelfen können, uns sogar zur Erfahrung unserer eigenen Vollkommenheit und wahren Göttlichkeit führen können.

Ich selbst kam durch die Notwendigkeit, eine lebensgefährliche Krankheit zu besiegen zur Realitätsgestaltung. Nachdem ich meine Krebserkrankung überwunden hatte, erhielt ich einige Jahre später die Gelegenheit, Bärbel Mohr ("Bestellungen beim Universum"...) in einem Intensivseminar persönlich kennenzulernen. Zum damaligen Zeitpunkt lag der wesentliche Fokus der "Realitätsgestaltung" bei den meisten Seminarleitern und Menschen darauf, wie wir bestimmte persönliche Lebensumstände verändern können, beispielsweise den Traumpartner oder die Traumparterin anziehen, zu Erfolg und Reichtum kommen oder den idealen Job anziehen. Daneben wurde der Hintergrund des Lebens noch auf der Ebene der ewigen Reinkarnationszyklen diskutiert und der Frage, wie wir uns von karmischen Verstrickungen und "Schulden" befreien können.

Wenig wurde darüber gesprochen, warum wir eigentlich überhaupt hier auf der Erde sind und alles das "durchmachen" müssen. Mussten wir uns den Eintritt zum Himmel wirklich so mühselig erarbeiten? Ging es nur um das Erreichen irdischer Güter und Erfolge? 

Im Jahr 2008 hatte ich die Vision, ein Intensivseminar zu den "Prophezeiungen von Celestine" durchzuführen. Ich sah es genau vor mir und spürte in meinem Herzen die ganz besondere Wirkung, die es auf die Teilnehmer haben würde. Schließlich schrieb ich das Seminar aus und buchte einen Termin im wunderschönen Seminarhaus "Hollerbühl" im Schwarzwald. Doch es wurde daraus zunächst nichts, denn ich bekam keine ausreichende Teilnehmeranzahl zusammen. Was war los? Hatte mein Herz mich getäuscht. welches so sehr die Vision dieses ganz besonderen Seminars spürte? Ich erinnere mich noch genau, wie ich etwa 7 Wochen vor dem Termin zur Post fuhr, um die Seminarstornierung per Einschreiben abzusenden. Ich hatte hohe Stornokosten zu zahlen und fragte mich, ob das etwa nun alles gewesen sei.

Als ich bei der Post ankam, war diese wegen der Schulferien geschlossen; ich musste zu einer anderen Poststelle fahren. Dort gab ich den Einschreibebrief mit einem sehr deprimierten Gefühl ab. Wie konnte es sein, dass ich das Seminar absagen musste, obgleich ich doch in meinem tiefsten Inneren es so klar sehen konnte?Immer noch "glaubte" ich zutiefst an das Seminar. 

Ich drehte mich um, und mein Blick fiel auf einen Bücherständer. Ein Buch fiel mir direkt ins Auge. Es trug den Titel "Alles wird gut"!

Das war eine Botschaft des Himmels! Ich vertraute nun, dass es weiter gehen würde. Ich baute meine Internetseiten mit Hilfe eines Content-Management-Systems neu auf und stellte sie zum 1. Oktober 2008 online. Der erste User, der sich direkt am Folgetag auf der Seite anmeldete, war Rainer Dunkel, der Begründer und einer der drei Gesellschafter von "Celestine Deutschland". Er hatte die Rechte für die Vermarktung der Romanverfilmung im deutschsprachigen Raum erworben und die Synchronisation des Filmes ermöglicht. Rainer Dunkel war begeistert von der Seite, kontaktierte mich und fragte, ob wir uns in Frankfurt treffen könnten. Gleichzeitig kontaktierte mich Gernot Rald, ebenfalls Gesellschafter von "Celestine Deutschland" und gleichzeitig Gründer des Online-Portals der "Celestine-Community". Wir trafen uns in Frankfurt zu einem unglaublich inspirierten Gespräch. Beide waren von der Idee des Celestine-Erlebnisseminars begeistert und boten mir an, das Seminar mit einem Newsletter bekannt zu machen. Ich sollte dafür helfen, die deutschsprachige Version der Romanverfilmung der "Prophezeiungen von Celestine" bekannt zu machen und in der Celestine-Community die Suchenden zu begleiten.

Im Dezember 2008 begegneten mir die "Gespräche mit Gott" (Neale Donald Walsch). Diese wundervollen Bücher schenkten mir ein neues Gottes-Bild, welches das alte von den kirchlichen Dogmen geprägte Bild des zornigen, strafenden Gottes ablösten und mir den Einstieg in meinen ganz eigenen, persönlichen Dialog mit der Göttlichen Ebene schenkte. Ich erkannte, dass jeder Mensch bereits vollkommen ist und nur noch sein Göttliches Potenzial erkennen und danach streben muss, es im Physischen zum Ausdruck zu bringen, um vollkommenes Glück und vollkommene Erfüllung zu finden. Hierin lag auch der Schlüssel der Befreiung vom ewigen Zyklus karmischer Verstrickungen. Und hier war auch das fehlende Puzzlestück gefunden, welches mich in meiner folgenden Arbeit so sehr inspirierte und mir half, meine eigene "Standleitung zu Gott" aufzubauen.

Im Sommer 2009 fand dann das erste "Erlebnisseminar zu den Prophezeiungen von Celestine" mit einer großen Gruppe im Seminarhaus Hollerbühl im Schwarzwald statt, und es wurde ein voller Erfolg!

SeminarIch hatte meiner Vision vertraut. Ich hatte dem Sehnen meiner Seele vertraut und bin unbeirrt voran gegangen, obgleich die äußeren Umstände zunächst gegen die Chance der Verwirklichung meiner Idee zu sprechen schienen. Und alles wurde perfekt gefügt!

Bereits 2011 spürte ich, dass die Zeit der Celestine-Seminare vorbei war. Nicht deshalb, weil die "Prophezeiungen von Celestine" nicht mehr "wichtig" waren, sondern deshalb, weil das Bewusstsein auf der Erde sich so weit verändert hatte, dass die spirituelle Arbeit nun von einer neuen Ebene aus geschehen musste, von der Ebene des kosmischen Bewusstseins, die uns erkennen lässt, dass die physische Welt lediglich ein Werkzeug ist, mit dessen Hilfe wir Göttlichkeit in vielfältiger Weise zum Ausdruck bringen können, um uns selbst zu verwirklichen. Anstelle des Erstrebens äußerer Güter wie "materieller Reichtümer", "Macht", "Ansehen" und "Erfolg" trat nun das Streben nach der Verwirklichung unseres Göttlichen Selbstes in der physischen Welt, mit dem Sinn und Zweck, die Göttliche Vielfalt in vollkommener Harmonie gemeinsam auf der Erde zum Ausdruck zu bringen. Aus dieser Erkenntnis heraus entwickelte sich in den Folgejahren meinen Seminararbeit weiter, und aus den Celestine-Erlebnisseminaren wurden schließlich auf einer neuen Bewusstseinsebene die ReCreate®-Seminare und -Retreats.

Sehr viele Menschen haben mittlerweile erkannt, dass sie spirituelle Wesen sind. Nun geht es darum, dies auch zu fühlen und es dann schließlich allumfassend in jedem Aspekt des Seins zu leben.

Was unterscheidet nun die Realitätsgestaltung in der Zeit vor 2012 von der Realitätsgestaltung, wie sie nun in der Zeit des großen Wandels und des neuen Bewusstseins umgesetzt werden wird?

Während die Menschen in der Zeit vor 2012 noch zutiefst damit beschäftigt waren, ihr persönliches Leben "zu verbessern", geht es nun darum, das kollektive Leben der Menschheit gemeinsam in eine Harmonie zu bringen und die globale Vergangenheit zu heilen. Diese Neu-Ausrichtung, welche nun mehr und mehr in jedem Menschen geschieht, führt dazu, dass wir uns primär weniger um den persönlichen Vorteil sorgen, als um das Ganze. Und dies führt dazu, dass wir automatisch "den Höheren Teil" unseres Selbstes zum Zentrum unseres Strebens machen und dem tiefen Sehnen unserer Seele folgen, diese Welt zu einem "besseren Ort" zu machen.

Das Erstaunliche dabei ist, dass wir auf diese Weise in unserem Leben nicht nur alles Notwendige anziehen, was wir als Ressourcen zur Verwirklichung unserer Vision benötigen, sondern auch noch wirkliches Glück und wahre Erfüllung erfahren!

Wir stehen noch ganz am Anfang der neuen Zeit. Es ist eine Zeit, in der die meisten Menschen sich noch verwundert die Augen reiben in Anbetracht der Dinge, die da gerade in der Welt geschehen und uns "unter Druck setzen", etwas global zu verändern. Aus der persönlichen Krise der Einzelnen, die sie zur Initiation einer umfassenden Veränderung ihres persönlichen Lebens bewegt, ist nun die globale Krise der Menschheit geworden, die uns alle dazu motiviert, gemeinsam eine umfassende Veränderung der Geschichte der Menschheit zu initiieren.

Die notwendigen Werkzeuge hierzu liegen in jedem einzelnen Menschen bereits als Samen vor und können aktiviert werden, sobald wir dazu bereit sind, unseren Teil der Verantwortung für das Ganze zu übernehmen. Tatsächlich ist die "bewusste Übernahme der Verantwortung" genau der Schritt, der - sowohl in persönlichen Belangen, wie auch in überpersönlichen, globalen Belangen des Kollektivs - uns die Macht dazu gibt, tatsächlich die Realität in umfassender Weise zu verändern und neu zu gestalten. Auf der Seelenebene, der Ebene außerhalb der Dualität, sind wir alle miteinander verbunden. Hier können wir miteinander kommunizieren, uns miteinander vernetzen, vereinbaren und absprechen, am gleichen Strang ziehen oder am gleichen Hebel drücken.

Jeder Einzelne von uns kann eine Wahl treffen, etwas Neues entstehen zu lassen und dieses Neue aktiv mit seinen eigenen Händen zu gestalten.

MeditationGedanke (Glaube), Wort und Tat - dies sind die drei Werkzeuge der Schöpfung. Hier auf der Erde braucht es die Tat als letzen und abschließenden Schritt, um etwas in die Wirklichkeit zu bringen. Das bedeutet, dass es nicht ausreichend ist, sich die Welt "schön zu wünschen" oder "schön zu denken". Es erfordert auch das "ins TUN kommen", das "mit Anpacken", um die Dinge tatsächlich zu verändern und neu zu gestalten.

Ein Haus wird nicht gebaut, wenn nur Pläne gemacht werden oder ein schöner Traum gesponnen wird. Ein Haus wird erst dann verwirklicht, wenn wir nach den Plänen Stein auf Stein setzen und an jedem einzelnen Gewerk anpacken und dabei die "richtigen" Menschen zusammenbringen. Und: Ein Haus wird nicht an einem Tag erbaut. Es braucht Geduld, Durchhaltevermögen, Disziplin. Auch die Disziplin, Schwierigkeiten, auf die wir vielleicht stoßen, zu überwinden. Probleme zu lösen und Wege zu finden, Fehler zu korrigieren, die uns auf diesem Weg bewusst werden. 

Auch dies ist eine wichtige Erkenntnis: Wir müssen nicht alles von Anfang an perfekt machen. Wir dürfen unseren Weg in jedem Moment neu wählen, verändern, abstimmen und fein justieren. Und dabei haben wir die wundervollste Unterstützung, die wir uns nur wünschen können: Gott!

Jeder Einzelne von uns hat die Fähigkeit, mit Gott zu kommunizieren. Diese Kommunikation findet nicht über das Außen statt - auch wenn wir, solange wir uns noch nicht auf unser Inneres ausgerichtet haben, viele Impulse von Außen erhalten können. Die direkte Kommunikation findet über unsere eigene Seelenebene statt. Diese Kommunikation in Gang zu setzen erfordert das "Nach Innen Gehen", die "Innere Einkehr", das "Loslassen des Äußeren". Wir müssen die äußere Welt für gewisse Momente zum Verstummen bringen, um nach Innen hören und fühlen zu können. Dann können wir die Stimme unserer Seele, die Stimme unseres "Göttlichen Selbst" vernehmen und erhalten Antworten auf jede Frage, die uns bewegt oder jemals bewegen wird.

Ich wünsche Dir viel Mut und Inspiration bei der Neu-Erschaffung Deines erfolgreichen und erfüllenden Jahres 2015! Und ich freue mich, dass Du Deinen Teil dazu beiträgst, aus dieser Welt einen harmonischeren Ort zu machen.

Bildquellen: © Martin Heinz

Drucken E-Mail



Kontakt

Martin Heinz • ReCreate®-Coaching
01 77 - 6 86 04 41
martin.heinz@recreate-coaching.de
Kontaktformular

Wer ist online

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Seminarteilnehmer-Login