21.12.2012 - 23.12.2012 - 2013 - und was ist mit dem Aufstieg der Menschheit in die 5. Dimension?

Verfasst von Martin Heinz. Veröffentlicht in Spirituelles Wachstum

Aus dem Herzen lebenGehörst Du zu den Menschen, die an einen Weltuntergang am 21.12.2012 oder am 23.12.2012 geglaubt haben? Hast Du einen Bunker gebaut und Lebensmittel und einen Stromgenerator für den Notfall angeschafft? Oder hast Du gehofft, von Außerirdischen "gerettet" zu werden wink ?

Sehr wahrscheinlich nicht, denn in den letzten Monaten ist die Mär vom Ende der Welt von vielen Maya-Experten ausgeräumt worden.

Der Maya-Kalender endete nicht, er setzte sich mit einem neuen Zyklus fort. Gleichzeitig traten wir in eine neue Energiequalität ein, in der wir mehr als zuvor zur Weiterentwicklung, zur beschleunigten Evolution unseres Bewusstseins angetrieben werden. 

Ebenso, wie die Schwarzseher alle möglichen Weltuntergangsszenarien gezeichnet haben, war die spirituelle Szene auch voll von Schilderungen, dass wir plötzlich die Dualität verlassen und in ein Einheitsbewusstsein aufsteigen, in dem die ganzen Probleme der Menschheit wie Hunger, Kriege und Umweltzerstörung mit einem Schlag weg sind.

Doch wie war das mit dem Aufstieg der Menschheit in die 5. Dimension, durch den wir mit einem Schlag das Paradies, das goldene Zeitalter zurück erhalten?

Einige Quellen "reden sich nun heraus" und behaupten, die Menschen hätten doch zumindest ein "Update" erhalten, das ihnen plötzlich göttliche Fähigkeiten zurück gibt.

Also, räumen wir nun mit diesen ganzen Behauptungen auf und schauen wir uns an, was wirklich gerade passiert.

An dieser Stelle möchte ich Dir nahelegen, bei jedem Satz, den Du hier liest bewusst in Dich hineinzufühlen, was für Dich stimmig ist. Nimm nur das für Dich selbst an, was sich auch für Dich "richtig" und "schlüssig" anfühlt. Und denke daran: Du kannst Deine Meinung immer wieder ändern. Hauptsache, Du kommst zu einer eigenen Ansicht dessen, was für Dich selbst "wahr" ist.

2013 - Das neue Zeitalter hat begonnen.

Sind wir plötzlich einer neuen Strahlung ausgesetzt, die uns in eine neue Dimension hebt? Viele Quellen berichten darüber, dass unser Sonnensystem mit Ende 2012 in den direkten Einfluss der Energien der Zentralsonne unserer Milchstraße eingetreten ist. Wir erhalten permanent hochenergetische Impulse, die uns zwingen, unsere physischen und energetischen Körper auf ein höheres Energieniveau anzupassen. 

An dieser Stelle möchte ich jedoch festhalten, dass ich keinen "wissenschaftlichen Beweis" hierfür liefern kann.

Also versuche ich eine Beschreibung auf Basis meiner persönlichen Erfahrung und der Informationen, die ich aus der Geistigen Welt erhalte.

Zunächst meine Beobachtungen: In 2012, insbesondere gegen Ende von 2012 sind sehr viele Menschen intensiv mit offenen Themen und Lernaufgaben konfrontiert worden. Es schien so, dass sich plötzlich sämtliche offenen Baustellen des Lebens mit einem Schlag zeigen würden. Sehr viele Menschen mussten privat wie beruflich unglaubliche Herausforderungen stemmen, und viele haben gehofft, dass diese schwierige Zeit endlich vorbei ist.

Diese Beobachtung stammt nicht nur von mir, und ich habe sie nicht nur in meinem persönlichen Umfeld gemacht. Auch prominenteste spirituelle Lehrer wie Robert Betz und Neale Donald Walsch (Autor der "Gespräche mit Gott"-Bücher) berichten das Gleiche. Also muss da irgend etwas dran sein.

Ganz offensichtlich hat unser Schwingungsniveau so zugenommen, dass alles, was in unserem Leben nicht stimmig war und was wir bislang verdrängt hatten, sich uns nun mit einem Schlag zeigte nach dem Motto "Schau mich an! Heile mich endlich!".

Dazu kam eine tiefe Erschöpfung bei vielen Menschen. Ein Gefühl, dass die Zeit immer schneller läuft und einfach nichts mehr innerhalb der vorgegebenen 24 Stunden eines Tages zu bewältigen ist.

Was ich ganz besonders erlebe ist, dass uns die himmlischen Kräfte und Ebenen viel näher sind. Schon immer habe ich mit den Engeln kommuniziert, immer sofort Antworten erhalten und Hilfe in Form von (Heil-)Energie und einer fühlbaren himmlischen Präsenz erhalten. Doch seit 2013 kommt diese Hilfe und Unterstützung für mich viel unmittelbarer, und die Unterstützung ist viel klarer und direkter wahrnehmbar. Und jetzt, mit Beginn von 2013 bemerke ich, dass die Zeit anscheinend beginnt, wieder langsamer zu laufen. Viele Dinge beginnen, sich selbst zu erledigen. Plötzlich kommt alles ins Fließen. Es fällt leichter, die Dinge loszulassen und das Leben aus sich selbst heraus in seine eigene Harmonie kommen zu lassen.Diese höheren Energieschwingungen und das Gefühl, "nun alles bearbeiten und zu einem Abschluss bringen zu wollen" erlebte ich auch selbst am eigenen Körper.

Und ich erlebe noch etwas: Mein Blick auf das Göttliche in jedem Menschen, jedem Tier, jeder Pflanze, jedem Aspekt der Schöpfung ist so klar und unmittelbar, wie nie zuvor. Und ich spüre, wie sofort Verbindungen entstehen auf der Ebene der Seelen. Die Kommunikation findet gleichzeitig in Worten, im Herzen und auf der Geistigen Ebene statt!

Ich würde dies nicht als "Update" bezeichnen, sondern einfach als einen Prozess des "Aufwachens", des Erinnerns an das, WER UND WAS WIR WIRKLICH SIND. Wir waren schon immer Göttliche Wesen, wir haben dies nur vergessen.

Im wundervollen Buch "Gespräche mit Gott" (Neale Donald Walsch) spricht Gott:

"Nun werde ich euch das letztliche Mysterium erklären: Eure wahre und genaue Beziehung zu mir.

IHR SEID MEIN LEIB.

Was Euer Leib für Euren Geist und Eure Seele ist, das seid Ihr für meinen Geist und meine Seele. Und deshalb erfahre ich alles, was ich erfahre, durch Euch.

So wie euer Körper, Verstand und Eure Seele (Geist) eins sind, sind sie auch in mir eins."

Gott als reines, körperloses Bewusstsein erfährt sich selbst durch UNS. Auf der Ebene des reinen Seins ist nur ein Wissen begrifflicher Natur möglich. Die ERFAHRUNG ist nur innerhalb der Welt der Relativität (der Dualität) möglich. Wir sind individualisierte Aspekte des EINEN GÖTTLICHEN GEISTES, die diese Erfahrung Gottes ermöglichen.

Der Weg zum Himmel auf ErdenJETZT ist die Zeit gekommen, in der wir uns wieder an unser WAHRES SELBST erinnern können. Lassen wir uns auf diesen Prozess ein, zu dem wir durch die Erhöhung unserer Schwingungsfrequenzen hingeführt werden, so können wir Stück für Stück den Glauben an unsere Begrenzungen, an unser Getrennt-Sein loslassen und in die Erfahrung der Verbindung mit ALLEM-WAS-IST eintreten.

Der Maya-Kalender beschreibt diese Zyklen der Evolution des menschlichen Bewusstseins, und er sagt voraus, dass wir nun die Heimreise angetreten haben in die bewusste Einheit mit Gott. Wir können uns innerlich dagegen wehren - und diese Entscheidung steht uns ebenso frei, wie die die Wahl, uns ganz auf den Prozess einzulassen und "zu erwachen".

Lassen wir uns auf diesen Prozess ein, so können wir - gemeinsam - den Himmel auf Erden erschaffen.

Das kannst Du an dieser Stelle für Dich selbst tun:

Zunächst ist es wichtig, den insbesondere in 2012 begonnenen Reinigungs- und Transformationsprozess fortzuführen. Schaue Dir die Themen an, die sich Dir stellen und sei bereit, loszulassen, zu vergeben, heil zu werden. Je mehr Du heilen und loslassen kannst, desto leichter wird es für Dich, und desto harmonischer werden sich alle Aspekte und Herausforderungen Deines Lebens entwickeln und zum größten Segen für Dich und Deine Familie werden.

Parallel zu diesen Transformations- und Heilprozessen ist es wichtiger denn je, dass Du Bewusstsein in Dein Leben bringst, nicht nur in die vermeintlich "großen" und "wichtigen" Aspekte, sondern auch in jeden noch so unscheinbar und klein scheinenden Aspekt Deines Lebens. Immer wieder werde Dir dessen bewusst, WER UND WAS DU WIRKLICH BIST, was in Einklang mit Deinem wahren Sein ist, und was nicht.

Stelle Dir immer wieder die folgenden Fragen:

Denke daran: Alles, von dem Du Dich "trennst", ist ein Aspekt Deines Selbstes, den Du von Dir abtrennst.

Drucken