Die Verbindung zum Göttlichen wiederherstellen

Verfasst von Martin Heinz. Veröffentlicht in Spirituelles Wachstum

MeditationWann hast Du das letzte Mal in Deinem Leben Verbindung zu Deiner Seele aufgenommen? Wann hast Du Dich zum letzten Mal wirklich gespürt, wirklich das Gefühl des Lebensflusses in Dir fühlen können?

Wann immer wir uns über einen längeren Zeitraum von den permanenten Anforderungen der "äußeren Welt" haben absorbieren lassen, verlieren wir den Kontakt zu uns selbst. Es kann dann geschehen, dass wir uns mehr und mehr ausgebrannt fühlen.

Kommt dann eine Gelegenheit für eine Pause, so füllen wir diese Lücke mit der Zerstreuung äußerer Aktivitäten, suchen die Herausforderungen im Sport oder die Ablenkung im vielfältigen Angebot der Unterhaltungsindustrie. Und wenn wir dann einen Moment der Ruhe erleben, den wir nicht mit äußeren Aktivitäten füllen können, spüren wir zutiefst, dass uns etwas fehlt: Wir haben den Kontakt zu unserer Seele verloren!

Doch was ist das, diese Seele? Was ist dieser Teil von uns, der zutiefst lebendig ist und der uns dazu bringt, die wundervollste und höchste Seite unseres Selbstes zur Entfaltung, zum Ausdruck zu bringen?

Unsere Seele - die Verbindung zu unserer Göttlichen Lebens-Quelle

Unsere Seele ist das Göttliche, das die Essenz unseres Wahren Selbstes ist. Es ist die gleiche Kraft, die auch die Natur sich selbst erschaffen und in den vollkommensten Formen erblühen lässt. Es ist DAS LEBEN selbst, das sich in immer neuen Formen und Farben hervorbringen und erfahren möchte.

Dieses Leben wollen wir spüren wie das Kind, das noch völlig unvoreingenommen in die Natur geht und sich an ihrer Schönheit erfreut. 

Wir haben die Fähigkeit fast verloren, die Urkraft des LEBENS bewusst wahrzunehmen und uns daran zu erfreuen. Wir haben diese Lücke mit künstlichen Dingen gefüllt und fast vergessen, wie sich das anfühlt, DAS LEBEN in uns zirkulieren und fließen zu spüren.

Meditation

Was wäre, wenn wir dem LEBEN wieder in unserem Leben Raum geben würden? Was könnten wir an Wundervollem daraus schöpfen und zur Entstehung bringen?

Das LEBEN, das ist die Göttliche Quelle und Essenz in uns. Wenn wir uns dem LEBEN hingeben, uns die Zeit, den Raum selbst zur Verfügung stellen, das Göttliche IN UNS zu fühlen, werden wir mehr und mehr eine neue LEBENS-Kraft in uns spüren. Wir werden wieder von der inneren extatischen Freude durchdrungen, die uns kreativ und schöpferisch werden lässt.

In dieser Freude können wir wundervolle Dinge vollbringen und in die Welt tragen. In dieser Freude des Zum-Ausdruck-Bringens unseres Wahren und Wirklichen Selbstes, der Verwirklichung unserer SEELE fließt das Leben zu uns zurück und lässt uns wahren und wirklichen inneren Reichtum spüren. JETZT, in diesem Moment der Verwirklichung unseres Göttlichen Selbst werden wir von GlückSEELigkeit durchdrungen und die Freude des Lebens kehrt zu uns zurück.

Die Verbindung zu unserer Seele finden wir nur in der Stille, in dem wir uns Zeiten des Rückzugs von der äußeren Welt gönnen. Hier zeigt sich uns alles, was noch angeschaut und geheilt werden möchte. Hier können wir die Vergangenheit liebevoll umarmen und loslassen, um dann aus dem Reichtum unseres Wahren Selbstes zu schöpfen. Wir sind dann befreit und gehen wir mit neuer Kraft in das Leben zurück.

Diese Momente der Inneren Einkehr und der Rückverbindung zu unserer Seele sollten wir uns möglichst jeden Tag schenken, und sei es nur für wenige Minuten, in denen wir kurz innehalten und uns die Zeit nehmen, nochmals uns selbst zu spüren.

Bildquellen: © Martin Heinz

Drucken