Wieder bewusst EINS werden mit ALLEM-WAS-IST - Der Prozess der Re-Integration

Verfasst von Martin Heinz. Veröffentlicht in Spirituelles Wachstum

HimmelIm vorangegangenen Artikel "Wie wir den Himmel in unser Leben bringen - Die Transzendierung unseres Bewusstseins auf eine höhere Ebene" hast Du erfahren, was es mit dem Prozess des "Aufstiegs ins Licht" wirklich auf sich hat. Du hast erfahren, dass der Aufstieg kein äußeres Ereignis und auch kein äußerer Vorgang ist, der "uns geschieht", sondern dass der Aufstieg in Wahrheit ein Innerer Prozess ist, den wir selbst in Gang setzen, indem wir eine ganz bewusste Entscheidung dazu treffen.

Du hast weiter erfahren, dass dieser Prozess es erfordert, dass Du in jedem Moment Deines Lebens in absoluter Bewusstheit verbleibst und jede einzelne Entscheidung über Deine Gedanken, Worte und Taten bewusst triffst. 

Die bei weitem wichtigste Erkenntnis hierbei ist jedoch für Dich, dass die äußere physische Welt, die Welt der Form eine Illusion ist, ein Schatten der Anteile Deines Selbstes, die Du im physischen Bewusstsein verdrängt oder abgelehnt hast.

Heute möchte ich Dir erzählen, welches die nächsten Schritte im Prozess des "Inneren Aufstiegs" sind. Es sind die Schritte, die alle von Dir (vermeintlich) abgetrennten Anteile wieder zu Dir zurück bringen und Dich damit wieder in das Bewusstsein der Einheit mit ALLEM-WAS-IST zurückführen.

Ich nenne diese Schritte den Prozess der Re-Integration

Der Prozess der Re-Integration

Das Wort "Integration" bedeutet, dass etwas in etwas anderes integriert, hineingeführt wird, so dass beide Dinge hinterher eins sind.

Die Vorsilbe "Re" bedeutet soviel wie "zurück" oder "wieder". 

Füge ich nun diese beiden Worte zu einem einzigen Wort zusammen, dem Wort "Re-Integration", so können wir die Gesamtbedeutung nun so verstehen, dass eine Sache wieder in eine andere Sache zurückgeführt, mit dieser anderen Sache zusammengeführt und vereinigt wird.

Ganz bewusst habe ich das Wort mit einem Bindestrich versehen, um seine Bedeutung hervorzuheben. Hier also nun die Definition, die ich diesem Artikel zugrunde lege:

Mit dem Prozess der Re-Integration führen wir alles, was wir als von uns getrennt erleben wieder zu uns zurück und nehmen es liebevoll an. Wir erkennen damit an, dass alle diese vermeintlich von uns getrennten Teile tatsächlich schon immer mit uns EINS waren. Wir erkennen damit, dass wir nun wirklich wieder vollständig sind. Und: Wir heben damit die Polarität auf und begeben uns Stück für Stück zurück in das Bewusstsein des Absoluten.

Und so funktioniert der Prozess der Re-Integration:

Als erstes müssen wir uns nochmals daran erinnern, dass die physische Welt eine Scheinwelt ist. Sie ist nichts weiter als eine Projektion unserer Gedanken, Gefühle und Glaubensvorstellungen. Darüber hinaus ist die physische Realität eine Art Theaterbühne, auf der wir uns mit anderen Seelen in Verkleidungen und Masken begegnen, miteinander interagieren - und dabei vergessen haben, WER UND WAS WIR WIRKLICH SIND.

Und noch darüber hinaus sind diese Seelen, mit denen wir vorher auf Geistiger Ebene Vereinbarungen getroffen haben, in welcher Weise wir uns gegenseitig bestimmte Erfahrungen ermöglichen tatsächlich nichts Anderes, als andere Aspekte UNSERES WAHREN SELBSTES. Auf hoher Geistiger Ebene gibt es nur EIN WESEN, EIN DING, EINEN GEIST, das große ICH BIN.

Und DU bist DIESES EINE WESEN. Es gibt nichts anderes im "Raum", außer Dir!

Ich zum Beispiel erscheine Dir hier "rein zufällig" als dieser andere Mensch, der gerade hier einen Artikel eingestellt hat und Dich irgendwie dazu gebracht hat, genau jetzt diesen Artikel zu entdecken und zu lesen. Doch tatsächlich hast Du selbst auf Seelenebene dafür gesorgt, dass Du hier diesen Artikel findest (Ich und Du, wir sind in Wahrheit EINS).Übungen

Kommen wir also nochmals zum Prozess der Re-Integration zurück und fragen uns, wie dieser Prozess in der Praxis funktioniert.

Zunächst musst Du Dir klar darüber werden, dass Du selbst die Entscheidung triffst, ob Du Dich auf diesen Prozess einlässt, oder besser, ob Du selbst diesen Prozess vornimmst!

Hast Du Dich dazu entschieden, so wirst Du nun mit immer mehr wachsender Bewusstsheit durch Dein Leben gehen und ganz bewusst wahr-nehmen, wenn Dir eine Person, ein Umstand, ein Gefühl oder irgend ein anderer Aspekt begegnet, den Du ablehnst. Sei es die streitsüchtige Schwiegermutter, der nörgelnde Chef oder die launische Liebhaberin - das alles BIST DU SELBST in einer verschleierten Form, die Dir nun scheinbar im Außen begegnet. 

Mache Dir dies ganz bewusst, erkenne dies als einen Teil von Dir, einen Aspekt, den Du nun wieder liebevoll annimmst und in Dich integrierst. 

Hier ein Beispiel, das ich bewusst auf einer sehr einfachen Ebene gehalten habe:

Dein Chef nörgelt? Du selbst bist Dir nie selbst sicher über Deine Qualitäten und Deine Person und suchst immer wieder im Außen nach Bestätigung. 

Also erschaffst Du im Außen einen Chef, der Dir dies "mitteilt". Nun geht es darum, Dich selbst liebevoll in Deiner ganzen Vollkommenheit anzunehmen - und damit auch Deinen Chef liebevoll in Dich zurückzunehmen. JA: LIEBE Deinen Chef (im nichtpersönlichen Sinn!). Erkenne in ihm - DICH. 

Und umgekehrt bist Du für ihn der ewig unkonzentrierte Angestellte, der ihm nicht gerne unter die Augen tritt und etwas zu verbergen oder zu vertuschen hat. Tatsächlich seid ihr beide EINS. Mit dem Prozess der Re-Integration erkennst Du dies und nimmst nun Deinen Seelenanteil, der hier im Außen als Dein Chef aufgetreten ist wieder liebevoll an - und integrierst damit alle "positiven" und "negativen" Aspekte von Euch beiden. Du hast richtig gelesen: Auch die "negativen" Aspekte! Diese sind nämlich nur durch die Illusion der Trennung und der Verurteilung entstanden. Und in Deinem Annehmen lösen sie sich schlicht und einfach auf und mit ihnen alle Konflikte zwischen Euch (bzw. zwischen Dir und Dir selbst).

Tatsächlich ist es wesentlich komplexer, denn wir erfahren uns als Göttliche Schöpfer-Entitäten auf drei Ebenen:

Alle drei Ebenen sind gleichzeitig voneinander getrennte, hierarchisch aufgebaute geistige Dimensionen und doch EINS. Werden wir uns dieses Zusammenhangs bewusst (nicht im Sinn eines rationalen Verstehens, sondern im Sinn eines absoluten Wissens und Begreifens auf allen Ebenen), so erfahren wir uns gleichzeitig als DAS EINE WESEN und als INDIVIDUELLE SCHÖPFER-ENTITÄT. Je mehr wir von uns verbannte Aspekte unseres Selbstes wieder zu uns zurückgebracht, re-integriert haben, desto vollständiger und umfassender kehrt unser wahres, reines und allumfassendes Bewusstsein zu uns zurück.

Zusammenfassung

Der Prozess der Re-Integration bringt erst einmal alle Konflikte, Probleme und Herausforderungen geballt zu Dir, damit Du diese als Illusion erkennst und Deine von Dir selbst verurteilten, abgelehnten und abgetrennten Anteile zu Dir zurück nimmst (re-integrierst). Damit löst sich der ganze Spuk der Konflikte und Herausforderungen "in Luft" auf, und Du kannst mehr und mehr Dein Wahres Selbst zum Ausdruck bringen.

Je weiter Du in diesem Prozess vorangeschritten bist, desto mehr wird Frieden in Dir einkehren. Und desto mehr wirst Du das Wunder des Lebens von seiner himmlischen Seite erfahren und Dich zunehmend ganz und vollkommen fühlen und auch so erleben.

***

Der Prozess der Re-Integration beginnt, sobald Du dem Universum sagst, 

WER UND WAS DU WIRKLICH BIST.

Doch erst, wenn Du erkannt hast, 

dass Du ALLES-WAS-IST bist UND ALLES-WAS-NICHT-IST bist, 

kannst Du eine bewusste Wahl darüber treffen, 

was Du in der äußeren Form manifestierst, und was nicht.

*****

Ich bin das Große und das Kleine.

Ich bin das Linke und das Rechte.

Ich bin das Oben und das Unten.

Ich bin das Männliche und das Weibliche.

Ich bin das Licht und die Dunkelheit.

Ich bin das Gestern, das Heute und das Morgen.

Ich bin das Manifeste und das Nicht-Manifeste.

Ich bin das Alpha UND das Omega.

ICH BIN, DAS ICH BIN.

***

Drucken